"Die Augen sind die Fenster der Seele"
(Hildegard von Bingen)

Seit jeher haben mich die Gesichter der Menschen fasziniert und so kam es, wie es kommen musste. Irgendwann wollte ich mich an einem Portrait probieren. Da ich in meinen ersten Versuchen mit Acrylfarben merkte, dass das Wiederfinden eines einmal angemischten Farbtons nicht meine Sache ist, war sehr schnell klar, dass ich mich bei meinen Portraits auf Schwarz und Weiß beschränken würde. Die Motivsuche gestaltete sich nicht allzu schwierig.

So gut wie all meine bisher gemalten Portraits von Prominenten zeigen Menschen, die ich teils schon seit meiner Kindheit und Jugend bewundere. "Campino" - mein allererstes Acrylportrait entstand nach einer Vorlage, die ihn beim Unplugged-Konzert im Wiener Burgtheater zeigt. Da dieses Bild der Familie eines ehemaligen Bundestagsabgeordneten aus Ratingen ebenfalls sehr gut gefiel, trat es nach der ersten Ausstellung in Ratingen die Heimreise nicht mehr an. Ebenso wie Campino fand auch mein erster "Ustinov" viel zu schnell Bewunderer (ebenfalls in Ratingen) und so sind diese Beiden die Einzigen, die ich schon zweimal gemalt habe.

Search

Latest Articles

team1
team2
team3
team4
team5
team6
Back to Top